Kısır (Bulgursalat nach türkischer Art)

Es ist selten, dass es in Deutschland solchen Sommer gibt. Man darf den Moment nicht verpassen und muss ihn einfach in vollen Zügen genießen. Viele finden es unangenehm heiß und leiden sich unter der Hitze. Ich bin ja an solche heißen Sommertage gewöhnt. Mir macht es nichts aus, wenn es mal richtig heiß wird und mir der Schweiß übers Gesicht rinnt. So ein Sommer wie der jetzige erinnert mich sofort an die sorgenlose Zeit, wo ich mit meinen Freunden stundenlang draußen spielte und zwischendurch von der Mama was zum Futtern bekam. Diesen Salat hatten wir oft gegessen, denn er ging schnell und einfach und war er unheimlich lecker und vor allem man wurde am Ende immer schön satt. Deshalb machte Mama ihn öfter, weil alle ihn mochten.

Heute war es wieder so ein Tag, wie damals. Es war heiß, lang und ich hatte Hunger auf was ganz Leckeres. Die leichte Brise brachte mich auf die Gedanken, es auszuprobieren. Ich bin noch Vormittags Einkaufen gefahren und alles Nötige besorgt und was soll ich sagen: er ist mir gut gelungen.

Falls Einer von euch mal die Lust und die Motivation dazu hat, es auch mal zu probieren, kann er es gerne tun. Ich werde hier das Rezept notieren und gebe euch dadurch die Möglichkeit, euch selbst davon zu überzeugen.

Ich sage schon, es ist nicht einfach (ich rede ja für Väter nicht für Mütter) und günstig aber es ging damals eher darum, ein schmackhaftes Gericht zu zubereiten, wofür man alle Zutaten schon zuhause hatte. Und das hatte man damals wirklich  alles zuhause gehabt.

Man isst ihn kalt und am besten trinkt dabei türkischen Tee (schön stark) oder kalten Ayran (ein Getränk aus Yoghurt, Wasser und Salz nach türkischer Art).

Er ist bei der Hitze gut zu vertragen. Er ist vegan. Er ist die Salbe auf das müde Erwachsensein.

Lasst es euch schmecken!

Afiyet olsun!

Zutaten:

Weizengrütze (2 Gläser)

Heißes Wasser (3 Gläser)

Knoblauch (2Z)

Zwiebel (1)

Majoran

Thymian

Minze (getrocknet)

Kreuzkümmel

Süßes Paprikapulver

Chilischoten

ganz viel Olivenöl

Zitronensaft

Granatenapfelessig

Salz

Pfeffer

Tomatenmark

Paprikamark

—————————————

Gurke (Kerne ausgenommen)

Dattel-Cherry-Tomaten

Paprika

Schnittlauch

Dill

Petersilie

Minze (frisch)

Zubereitung:

Bulgur (Weizengrütze) in eine Schüssel geben, rotes Paprikapulver untermischen danach das heiße Wasser eingießen, zudecken und warten bis es weich wird (so ca. 1 Stunde).

Alle weiteren Zutaten in der ersten Hälfte der Zutatenliste unterrühren. Ca. halbe Stunde ziehen lassen.

Sobald die Mischung kalt genug ist die restlichen Zutaten kleinschneiden und ebenfalls untermischen.

Einen Teller mit Salat und Gurke für die eingeladenen Testesser schick machen.

Und voilà! Bester Salat in diesem Sommer.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen